Ladestationen


von Stöhr

Stöhr

ALL-IN-ONE

DIE PRAKTISCHE LÖSUNG

Die Stöhr Ladestation dient dem sicheren und schnellen Laden von Elektroautos im öffentlichen, semiöffentlichen und gewerblichen Umfeld.

EIGENSCHAFTEN

Mit 2 x 22 kW Dauerleistung aus Typ-2 E-Mobility-Steckdosen und optional mit 2 zusätzlichen 16 A Schuko-Dosen ist sie ideal für die Bereitstellung von Ladediensten im öffentlich zugänglichen Bereich geeignet. Aufgrund ihrer Konnektivität mit allen gängigen Backendsystemen, der Verwendung von geeichten und direkt ablesbaren Zählern sowie einer leistungsfähigen Steuerung mit gesicherter Autorisierung erfüllt sie die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Ladesäulenverordnung der Bundesregierung. Das robuste Gehäuse, wahlweise in gebürstetem Edelstahl oder pulverbeschichtetem verzinkten Stahl, kann mittels Folierung oder Sonderlackierungen in der CI des Betreibers gestaltet werden.

Als Varianten stehen weiterhin Ausführungen mit integriertem Zähler und Hausanschlussfeld zur Bestückung durch den Netzbetreiber und direktem Anschluss an das Verteilnetz zur Verfügung.

Vorteile

 

Technische Daten
Normen IEC 61851 / Mode 3 FI-Schutz Je Ladepunkt 1 x Typ „B“,
Bauweise Stahlblechgehäuse doppelwandig, wahlweise verzinkt, grundiert und pulverbeschichtet oder Edelstahl gebürstet Maße LxBxH 500 mm x 523 mm x 1635 mm
Ladepunkte Zwei Ladepunkte mit je 1 x Typ 2 Ladedose und optional 1 x Schuko Ladedose (mit Sensorschalter) Schließung Doppelzylinder im Drehriegelschloss
Zähler Je ein eHZ (geeicht) pro Ladepunkt Gewicht Ca. 95 kg
Kommunikation OCPP via GSM / UMTS / LAN / W-LAN, Modem und Mobilfunkantenne eingebaut, Ladestationen können geclustert werden Bedienerschnittstelle Je 1 x RFID-Leser pro Ladepunkt, je 1 x Farbdisplay pro Ladepunkt, optional: LED-Rundumsignalisierung, eHZ direkt ablesbar durch Nutzer
Autorisierung Je ein RFID-Leser pro Ladepunkt, konfigurierbar, durch RFID via Whitelisten oder durch Abfrage von Backendsystemen (Roaming) oder optional durch integriertes Bezahlsystem (in Arbeit) Bestellinformationen Auf Anfrage    
Nennstrom Ladeeinheit 63 A, 3-Phasen, geringere Gesamtanschlussleistungen konfigurierbar, weitere Ladestationen können am integrierten HA angeschlossen werden Anschluss Kundenspezifischer HAK
Nennspannung 400 V AC +/10%, 50 Hz Schutzart Außengehäuse IP 44, Innengehäuse IP 54
Ladeleistung pro Ladepunkt Max. 22 kW Mode 3 oder Max. 3,8 kW Mode 1 Ladestrom Mode 3 2 x 32 A, Phasen 3/N